Search Engine Optimization (SEO) - Suchmaschinenoptimierung

Google Logo

Google ist eine Suchmaschine. Maschinen haben keine Sinne, sie sehen oder hören eine Internetseite nicht wie wir Menschen.

Wie nimmt Google Dich wahr?

Google Geschenk

Ein Repräsentant Googles steht vor Deiner Tür. Du willst Ihn von Dir überzeugen. Wie gut hast Du Dich darauf vorbereitet?

Hast Du SEO betrieben?

Google Daumen hoch

Der moderne Mensch googelt.

Wird ein Produkt oder eine Dienstleistung gesucht, wird diese bei Google eingegeben.

Wo bist Du zu finden, bei der

Suchmaschine Nr.1?

 

Wie Google Dich sieht

Google ist eine Suchmaschine. Maschinen haben keine Sinne, sie sehen oder hören eine Internetseite nicht wie Menschen es tun.

Die Wahrnehmung Deiner Seite durch Google unterscheidet sich damit fundamental von der Wahrnehmung durch Dich und Deine Kunden.

Google hat seine eigene Art, Deine Internetpräsenz wahrzunehmen.

Es hat kleine Helfer, die "Crawler"

(dt. Kriecher) genannt werden.

Diese Helfer werden von Google entsandt und durchforsten das Internet.

Deine Internetpräsenz ist Dein mehr oder weniger kleines Domizil, Deine Repräsentation, die der Crawler besucht um zu erfahren, wer Du bist.

Wenn ein Gesandter des Stadtaufsehers Google vor der Haustür steht, sollte Dir viel daran liegen, einen guten Eindruck zu hinterlassen.

Der Crawler sammelt alle ihm zur Verfügung stehenden Informationen und Google ordnet diese anschließend ein.

So wird festgestellt:

  • Welchen Themenbereich Du mit Deiner Seite abdeckst

  • Wie relevant, wie nützlich Deine Seite für diesen Themenbereich ist

  • Wie glaubwürdig Du bist

  • Wieviel Aufmerksamkeit Dir Google anschließend schenkt.

So kategorisiert Google das gesamte Internet hierarchisch durch. Dein Domizil wird thematisch eingeordnet und mit einer Relevanz versehen.

An Google kommt im Dorf Internet heutzutage keiner mehr vorbei. Wann immer etwas gesucht wird, wird Google gefragt, welche Internetseiten für das Gesuchte relevant sind.

Google entscheidet, welche Internetseiten für wen und wie relevant sind, indem es die Ergebnisse entsprechend der Reihenfolge nach anordnet.

  • 90% der Suchanfragen laufen über Google

  • Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Nutzer auf das erste Suchergebnis klickt, liegt bei 60%

  • Für das zweite Ergebnis bei 15%

  • Für das dritte bei 8%...

Das erste Ergebnis auf der zweiten Seite der Suchergebnis liste hat bereits eine Klickwahrscheinlichkeit von

nur noch 0,17%!

Das Dorf Internet ist groß - über die Platzierung in Google Suchergebnissenlisten, werden Besucher jedoch auf eine sehr kleine Gruppe von Seiten verteilt.

Neben dem Ergebnis des "Crawlings" bezieht Google noch zahlreiche weitere Faktoren mit in die Bewertung Deiner Seite ein.

Einer der Wichtigsten ist die Wertschätzung Deiner Seite durch Besucher. Diese Wertschätzung kann sich auf verschiedene Arten ausdrücken.

Ist der Inhalt Deiner Seite wertvoll für den Nutzer, wird dieser beispielsweise von einer anderen Seite auf ihn verweisen und ihn in dem Kontext erwähnen, der ihm angemessen scheint. 

Aus der Summe dieser Verweise, dieser "Verlinkungen", lässt sich für Google relativ leicht erkennen, für welche Thematik Deine Seite eine Rolle spielt. Ein weiteres Beispiel für die Bewertung einer Seite durch Nutzer ist die Verweildauer. Suchergebnisse, die angeklickt aber nach wenigen Sekunden wieder verlassen werden sind ein starkes Zeichen dafür, dass die Seite dem Nutzer keinen Mehrwert brachte.

Es gibt noch zahlreiche weitere Faktoren, die Deine Internetpräsenz in Googles Augen aufwertet. Diese Faktoren zu kennen und auf legitime Art und Weise zu nutzen um in den Suchergnissen aufzusteigen, verschafft Dir einen bedeutenden Vorteil gegenüber Deiner Konkurrenz.

Lies weiter, wie Du Google von Dir überzeugst.

 

Womit Du Google überzeugst

Du weißt, dass Google Dich mit Hilfe seiner kleinen "Crawler"-Helfer durchsucht und es maßgeblich von Deinem Auftritt abhängt, wie häufig Du weiterempfohlen wirst. Dein Gast beglückt Dich nur kurz mit seiner Anwesenheit und Du hast nur den von Ihm festgelegten Zeitraum, Ihn von Dir zu überzeugen.

Nun steht einer dieser Repräsentanten Googles vor Deiner Tür. 

Wie gut bist Du vorbereitet?

  • Sprichst Du seine Sprache?

  • Hast Du Straße und Hausnummer korrekt angegeben, damit Dein Besuch weiß, wo er ist?

  • Hast Du aufgeräumt?

  • Sind die Räume abgeschlossen, in die Dein Besuch besser nicht reinschaut?

  • Sind die Türen von den Räumen weit geöffnet, die Du Deinem Gast unbedingt zeigen willst?

  • Hast Du ein Gästebuch ausgelegt, dessen Einträge für Dich werben?

Wenn Du diese und noch einige weitere grundlegenden Fragen klären, hast Du zumindest erreicht, dass Dein Besuch nicht nach wenigen Schritten die Kehrtwende macht.

Damit solltest Du Dich aber nicht zufrieden geben.

Wir zeigen Dir, wie Du Dein Domizil so einrichtest, dass der Crawler seinem Vorgsetzten Google wohlwollend von Dir berichtet.

Nicht nur, dass Dein Haus einladend aussah, er sich gut darin zu Recht gefunden hat und sich umsorgt fühlte.

Wir sorgen dafür, dass Google weiß...

  • Wofür Du stehst und was Du tust

  • Welche Menschen Du erreichen möchten

  • Dass Du es wert bist, diese Menschen tatsächlich zu erreichen

Generiere durch dieses "SEO" - Search Engine Optimization (Suchmaschinenoptimierung) mehr Traffic (Besucher) auf Deiner Website und erweitere Deinen Kundenkreis.

 

Warum SEO wichtig ist

Der moderne Mensch googelt.

Wird ein Produkt oder eine Dienstleistung gesucht, wird diese bei der Suchmaschine eingegeben und aus den angezeigten Ergebnissen eines auserwählt.

Der Suchende wird zum Kunden und Google zum Vermittler.

Klar - Du kannst gegen Geld Anzeigen schalten. Diese sind teuer, umkämpft, auf vorher bestimmte Suchbegriffe eingegrenzt und werden von Nutzern klar als Werbung wahrgenommen.

Du kannst aber auch in den normalen Suchergebnissen erscheinen, den sogenannten "organischen" Suchergebnissen.

Wer in den organischen Suchergnissen erscheint, der hat nicht bezahlt um gesehen zu werden, der macht keine Werbung.

Wer dort erscheint, ist relevant für das, was gesucht wurde. Kein Budget hat darüber entschieden, ob der Suchende über Sie stolpert.

Google hat entschieden, dass Du demjenigen, der gesucht hat weiterhelfen kannst.

Diesem Urteil folgen 90% Deiner potenziellen Kunden im Netz.

Die eigene Seite über den Crawler auf überzeugende Art und Weise zu präsentieren ist der erste Schritt zur Optimierung Deiner Online-Präsenz. Hinterher solltest du dich fragen, wie Du dich in sozialen Netzwerken präsentieren möchtest.